Konzept3D-Rohrleitungsplanung mit Smap3D Piping

Das zweite Glied der Prozesskette bildet die
3D-Rohrleitungsplanung. Mit Smap3D Piping automatisieren Sie diese und machen aus Ihrem 3D-CAD-System eine sehr leistungsfähige 3D-Anlagenbaulösung.




Die Anwendung von Smap3D Piping:

  • Grundlagen der 3D-Rohrleitungsplanung

    Smap3D Piping arbeitet als Add-In in den unterstützten CAD-Systemen. Das Programm automatisiert die Planung und Änderung von 3D-Rohrleitungen in 3D-Baugruppen. Eine Aufgabe, die ein Konstrukteur bzw. Rohrleitungsplaner sonst mit viel Aufwand in einzelnen Schritten manuell erledigen müsste.

    Konzept

    Die Basis dieser hoch automatisierten 3D-Rohr-leitungsplanung ist die Verwendung von Rohrklassen. Als Rohrklassen bezeichnet man Spezifikationstabellen, in denen einmalig unternehmens-, abteilungs- oder projektspezifisch die Zusammengehörigkeit der Rohrleitungskomponenten (Fittings, Armaturen usw.) zu Rohrleitungsmerkmalen (Durchmesser, Druck, Temperatur, Medium usw.) festgelegt wird. Die Software enthält individuell zur jeweiligen Rohrklasse weitere Zusatzfunktionen und Einstellungen. Diese sorgen ebenso für einen automatisierten Konstruktionsprozess.

    Für softwareinterne Plausibilitätsprüfungen können notwendigen Parameter - z.B. maximale und minimale Rohrlänge - in den Rohrklassen definiert werden. Die Rohrklassenspezifikationen werden als einzelne Datei zentral im System abgelegt. Diese zentrale Definition

    • erleichtert die Pflege und Verwalten der Rohrklassen,
    • ermöglicht eine hohe Automatisierung und
    • verhindert individuelle Fehler beim Erzeugen der Rohrleitungen durch den Anwender,
    • wodurch eine hohe Prozesssicherheit gewährleistet wird.

    Smap3D Piping enthält standardmäßig alle notwendigen Funktionen zur Erzeugung, Pflege und Verwaltung der Rohrklassenspezifikationen (Rohrklasseneditor). Mit der Software werden Beispielrohrklassen mitgeliefert. Diese können direkt verwendet oder nach eigenen Anforderungen kopiert und geändert werden.

  • Arbeitsweise der 3D-Rohrleitungsplanung

    KonzeptEin Anwender zeichnet und definiert in der 3D-Baugruppe die gewünschten Rohrleitungsverläufe als Mittelpunktsbahnen aus 3D-Linien (Grundfunktionen im CAD-System). Smap3D Piping analysiert diese gezeichneten Linienelemente und bildet daraus automatisch nach logischen Kriterien die Rohrleitungspfade. Ein Rohrleitungspfad beschreibt den Weg einer durchgehenden Rohrleitung von einem Anschluss zum anderen, unabhängig davon, aus wie vielen Linienelementen sich der Pfad dazwischen zusammensetzt. An Abzweigungen (Branches) beginnt immer ein weiterer neuer Rohrleitungspfad. Rohrleitungspfade sind assoziativ zu den im CAD-System gezeichneten 3D-Linienelementen. Sie bilden in Smap3D Piping die Basis für die generierte 3D-Rohrleitung bestehend aus Fittings und Rohren.

    Bei der Rohrleitungsplanung mit Rohrklassen generiert Smap3D Piping die komplette Rohrleitung automatisch nach Auswahl der benötigten Rohrklasse, des Durchmessers sowie weiterer Rohrleitungsmerkmale. Die Software übernimmt dabei die automatische Platzierung der für den Leitungsverlauf notwendigen Fittings für eine Vielzahl von Standardsituationen (z.B. Bögen, T-Stücke, Flansche, Dichtungen) sowie die Generierung aller Rohre zwischen den platzierten Fittings. Dies spart viel Zeit und bietet Prozesssicherheit.

    KonzeptDas Einfügen zusätzlicher Komponenten wie Armaturen und Instrumente in eine bestehende Rohrleitung ist jederzeit möglich. Smap3D Piping greift dabei auf die bei der Rohrleitungserstellung verwendeten Rohrklassenspezifikationen zurück und erlaubt nur den Einbau von darin spezifizierten Komponenten. Nach deren Platzierung erkennt Smap3D Piping die neue Situation und berichtigt sie automatisch. Auch diese Arbeitsweise gewährleistet eine hohe Prozesssicherheit bei der 3D-Rohrleitungsplanung.

    Smap3D Piping aktualisiert bei Änderungen am Rohrleitungsverlauf, der Mittelpunktsbahn, die Rohrleitung automatisch, indem die Software auf bereits gespeicherte Informationen über die entsprechende Rohrklasse zurückgreift. Dies geschieht zum Beispiel beim Hinzufügen oder Löschen von Fittings und Rohren

    Beim Ändern in der Zusammensetzung existierender Rohrleitungen, zum Beispiel beim Ändern der Rohrklasse, des Durchmessers oder eines anderen Rohrklassenmerkmals, verfährt Smap3D Piping auf die gleiche Weise und nutzt die gespeicherten Definitionen aus der Rohrklasse.

    Zum Erzeugen von reduzierten oder erweiterten Rohrleitungen muss der Anwender nur den gewünschten Durchmesser sowie die Position der Reduzierungs- bzw. Erweiterungskomponente festlegen. Das Platzieren der Komponente sowie der komplette Umbau der geänderten Rohrleitung auf den neuen Durchmesser werden von Smap3D Piping automatisch erledigt.

    Bei all den Automatismen, die Smap3D Piping bietet, ist ein Anwender aber trotzdem in der Lage, mit verschiedenen Funktionen, wie zum Beispiel Nicht eindeutige Komponenten verwenden, Teile ersetzen oder Teile platzieren, eine Rohrleitung nach individuellen Anforderungen zu erweitern und zu editieren.

  • Hauptroutinen bei der automatischen 3D-Rohrleitungserstellung

    Zum Generieren von Rohrleitungen stehen in Smap3D Piping
    Normteileeine Vielzahl von automatischen Platzierungsroutinen (QuickPlace Methoden) für Fittings an Standardsituationen in 3D-Rohrleitungen zur Verfügung.
    Die wichtigsten sind dabei die automatische Platzierung von

    • Bögen für alle gängigen Winkelwerte,
    • T-Stücke normal und reduziert für alle gängigen Winkelwerte,
    • Aushalsungen/Weldolets anstelle von reduzierten T-Stücken für alle gängigen Winkelwerte,
    • Flansche und Dichtungen,
    • geraden Rohrstücken zwischen platzierten Fittings,
    • gebogenen Rohren, insofern keine Bogen- bzw. Eckfittings platziert wurden.

    Weitere intelligente Automatismen und Funktionen zur Unterstützung des Rohrleitungsplaners sind:

    • Automatisches Erzeugen von Leitungsreduzierungen oder -erweiterungen
    • Automatische Flussrichtungskontrolle
    • Auftrennen der Rohre bei Erreichen der maximalen Länge
    • Platzieren von Verbindungskomponenten bei Erreichen der maximalen Länge
    • Erzeugen der Schweißspalte
    • Platzieren von spezifisch angepassten Bögen bei Steigung und Gefälle
    • Erzeugen von Isolierungen
    • Schnelles und einfaches Hinzufügen von neuen Automatismen durch QuickPlace Methoden
    Isolierungen Schweißspalte Leitungsreduzierung oder -erweiterung
    Isolierungen Schweißspalte

    Reduzieren und Erweiteren

  • Funktionen für nicht runde Querschnitte

    Bei der Leitungserstellung mit Rohrklassen können in Smap3D Piping auch beliebige nicht runde Querschnitte verarbeitet werden. Kabelschächte, Trassen, Lüftungskanäle usw. können damit schnell und effizient in der 3D-Baugruppe erstellt werden. Die Software verwendet dabei ähnliche vollautomatische Platzierungsroutinen wie bei runden Querschnitten.

    Funktionen für nicht runde QuerschnitteEine wichtige Funktion besteht im automatischen Platzieren von

    • Formbögen mit 45 und 90 Grad,
    • Form T-Stücke mit 45 und 90 Grad mit gleichem Querschnitt und reduziert,
    • Formflanschen und Dichtungen,
    • Formrohren zwischen den platzierten Formfittings
    • und Platzieren von Rohren mit fixen Längen.

    Als spezielle Funktionserweiterung wird bei den Formfittings die Ausrichtung der entsprechenden Komponenten berücksichtigt: links/rechts sowie auf/ab.

  • Schnell, flexibel und effektiv Arbeiten mit Smap3D Piping

    Konzept
    • Übernahme aller P&ID Definitionen beim verknüpften Arbeiten mit Smap3D P&ID
    • Umfangreiche 3D-Normteilbibliotheken verfügbar
    • Bibliotheken leicht mit beliebigen Komponenten erweiterbar
    • Automatisches Generieren von kompletten Rohrleitungen
    • Flexibles Einbauen von zusätzlichen Komponenten - interaktiv oder kontrolliert aus Smap3D P&ID
    • Automatisches Aktualisieren nach Änderungen
    • Berücksichtigen von Steigungen und Gefällen
    • Enthält alle Werkzeuge zur Rohrklassenerstellung und -pflege
    • Leichte Anwendung und somit schnelle Anwenderakzeptanz
    • Ein einziges Werkzeug zum Erstellen von runden und auch nicht runden Leitungen
    • Kollisionsprüfung durch Funktionen des Basis-CAD-Systems
    • Automatische Erstellen von Zeichnungen durch Funktionen des Basis-CAD-Systems
    • Automatisches Erstellen von Stücklisten
    • Automatisches Erstellen von Rohrleitungsisometrien mit Smap3D Isometric
    • Walk Through-Animationen durch Funktionen des Basis-CAD-Systems
    • und vieles mehr …