Management- und Verwaltungsfunktionen in Smap3D PDM

In Smap3D PDM stehen dem Anwender eine Vielzahl an Management- und Verwaltungstools zur Verfügung. Im Vergleich zu anderen PDM-Systemen ist Smap3D PDM mit einem eigenen Projektmanagement-Tool ausgestattet – ohne Aufpreis!

  • Projektmanagement: Verringert die Komplexität von Projekten
  • Dokumentenmanagement: Für alle Abteilungen und Dokumententypen
  • Norm- und Wiederholteil-Verwaltung: Automatische Zuordnung aus der Smap3D Normteilbibliothek
  • Statusverwaltung: Verwaltung der Produktdaten entlang des Lebenszykluses
  • Klassifizierung: Suche aus unterschiedlichen Blickwinkeln

Projekt- und Dokumentenmanagement mit Smap3D PDM

Das Projektmanagement gilt als der Management-Ansatz, der zur Minimierung von Zeit und Kosten beiträgt, aber auch die Produktqualität erhöht. Mit dem Projektmanagement-Tool in Smap3D PDM können Anwender Projekte erstellen und CAD-Daten und Daten aus anderen Dokumenten einem Projekt zuordnen. Projektabhängige Eigenschaften wie zum Beispiel ein Fälligkeitsdatum oder der Name des Verantwortlichen können hinzugefügt werden. Ein aktives Projekt erlaubt jederzeit die notwendige Übersicht über anstehende Aufgaben, auch standortübergreifend. Die Dokumentenverwaltung umfasst dabei eine Vielzahl von Dokumenttypen wie MS Word, Excel, PDF oder DXF, mit denen unterschiedliche Abteilungen arbeiten.

Verwalten von Norm- und Wiederholteilen sowie Vorzugsreihen

Norm- und Wiederholteile werden von Smap3D PDM automatisch erkannt. So stammt im Übrigen die mit Solid Edge ausgelieferte Normteilbibliothek aus unserer eigenen Entwicklungsabteilung, weswegen hier eine tiefe Integration erreicht wird.

Statusverwaltung und Klassifizierung mit Smap3D PDM

In Smap3D PDM ist die Statusverwaltung intelligent gelöst. Sie ist für alle Daten über den Lebenszyklus hinweg individuell einstellbar. Workflows oder bestimmte Überprüfungen können durch einen Statuswechsel initiiert werden. Daten lassen sich auch über die Zugriffs- und Benutzerrechte an den Status binden und sind somit statusabhängig nur für einen definierbaren Personenkreis sichtbar. Das Verwenden von Produktdaten mit falschem Status gehört damit der Vergangenheit an!

Über die Klassifizierung ist eine eindeutige Zuordnung in Verbindung mit einer unternehmensweit konsistenten Benennung umsetzbar. Auch relevante Merkmale werden erfasst. Über die Suche aus unterschiedlichen Blickwinkeln auf ein und dasselbe Produkt ist ein schnelleres Suchergebnis möglich. Das Resultat: Zeitersparnis und eine Reduzierung der Variantenvielfalt durch eine erhöhte Wiederverwendung aufgrund normierter und standardisierter Produktdaten.

Smap3D PDM Verwaltung